#10 Verstand und Erkenntnis

In dieser nun schon 10. Ausgabe führen wir die Diskussion über die Quellen der Erkenntnis weiter. Diesmal beschäftigen wir uns mit der These, es gibt Erkenntnis ohne Erfahrung, also kann Erfahrung nicht die hauptsächliche Quelle bzw. notwendige Bedingung für Erkenntnis und damit für Wissen sein, auf der anderen Seite bedarf jede Erkenntnis eine gewisse Verstandeskraft (des Verbinden und Zergliederns), so gilt: Der Verstand ist die hauptsächliche Quelle bzw. notwendige Bedingung für Erkenntnis und damit für Wissen. Welche Rolle spielt hierbei die Philosophie? Muss man zwischen verschiedenen Begriffen des Wissens unterscheiden? Gibt es vielleicht doch eine Art der Erkenntnis, die keinerlei Verstandeskraft bedarf?

All das und noch viel mehr in der letzten Folge KEINE PHILOSOPHEN des Jahres 2020